Ärzte Zeitung, 19.12.2016
 

Heilmittel

Künftig eigene Richtlinie für Zahnärzte

BERLIN. Vertragszahnärzte können Heilmittel künftig im Rahmen der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) nach einer eigenen Richtlinie verordnen. Das hat vor Kurzem der Gemeinsame Bundesausschuss entschieden. Verabschiedet wurde laut Kassenzahnärztlicher Bundesvereinigung (KZBV) erstmalig eine Heilmittel-Richtlinie für Zahnärzte, die auf Antrag der KZBV als stimmberechtigter Trägerorganisation mit den Partnern der Selbstverwaltung und der Patientenvertretung erarbeitet worden ist.

Die KZBV habe damit ihr Verhandlungsziel erreicht, eine praxisnahe Richtlinie zu gestalten, die eine rechtssichere Verordnung von Heilmitteln durch Vertragszahnärzte ermögliche und das bisherige Versorgungsgeschehen weitgehend abbilde. Die neue Richtlinie soll voraussichtlich zum 1. Juli 2017 in Kraft treten. (maw)

[19.12.2016, 11:32:56]
Bodo R. Tigges 
Endlich ist die "Heilmittelrichtlinie für Zahnärzte" da
Lange erwartet, auch von den KZVen - mal sehen, was darin steht. Wobei sich schon bisher mehr als 90 Prozent der Zahnärzte und Kieferorthopäden nach den Vorgaben der bisherigen HMR richteten, wenn sie z. B. logopädische Verordnungen ausgestellt haben. Also nach 12 Wochen behandlungsfreier Zeit Eintritt eines neuen Behandlungsfalls mit erneuter Erstverordnung. Bei der KZV Nordrhein vermutete man, dass sie dies in Unkenntnis der bisherigen Rechtslage taten. Hier wird nun hoffentlich die erwünschte klare Regelung kommen. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Vom Sinn und Unsinn medikamentöser Arthrose-Therapien

Arthrosebeschwerden sind weit verbreitet und nur begrenzt medikamentös behandelbar. Ein Update zur Evidenzlage medikamentöser Therapien wurde nun präsentiert. mehr »

Diesen Effekt haben Walnüsse auf Lipide

Die Lipidsenkung durch den täglichen Verzehr von Walnüssen stellt sich offenbar unabhängig davon ein, ob man dabei auf Kohlenhydrate oder Fette oder auf beides verzichtet. mehr »

Weltärztebund und Papst im Dialog zur Palliativmedizin

Seltene Kooperation: Weltärztebund und Papst sprechen sich für ein Sterben in Würde aus, aber gegen Euthanasie und assistiertem Selbstmord. mehr »