Ärzte Zeitung online, 18.07.2017

Hanfmesse

CannabisXXL setzt Fokus auf Medizin

MÜNCHEN. Die Münchener Hanfmesse "CannabisXXL" vom 28. bis 30. Juli 2017 steht ganz im Zeichen der Medizin, meldet der Veranstalter, das DCI Cannabis Institut. Demzufolge liege der Schwerpunkt im Vortrags- und Diskussionsbereich in diesem Jahr auf der Entwicklung der Cannabis-Medizin in Deutschland.

Im Mittelpunkt der politischen Diskussionen zwischen Publikum und Experten stehe die Entwicklung nach dem Inkrafttreten des sogenannten "Cannabis als Medizin-Gesetzes" in Deutschland.

Eines der Highlights der Messe in der Zenith Halle ist laut Veranstalter die Vorstellung des bundesweit ersten Cannabis-Therapie- und Information-Centers, das im Raum München die Versorgung von Cannabis-Patienten übernehmen soll.

Tagestickets für die Hanfmesse gibt es für zehn Euro an der Tageskasse außerdem sind dort auch Wochenendtickets für 15 Euro erhältlich. (mh)

Weitere Infos und Tickets unter www.cannabisxxl.com

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Junge sind besonders depressionsgefährdet

Der Alltag junger Menschen birgt hohe Risiken für Depressionen. Ärzte warnen: Die Gefahr der Chronifizierung ist groß. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »