Ärzte Zeitung online, 18.07.2017
 

Hanfmesse

CannabisXXL setzt Fokus auf Medizin

MÜNCHEN. Die Münchener Hanfmesse "CannabisXXL" vom 28. bis 30. Juli 2017 steht ganz im Zeichen der Medizin, meldet der Veranstalter, das DCI Cannabis Institut. Demzufolge liege der Schwerpunkt im Vortrags- und Diskussionsbereich in diesem Jahr auf der Entwicklung der Cannabis-Medizin in Deutschland.

Im Mittelpunkt der politischen Diskussionen zwischen Publikum und Experten stehe die Entwicklung nach dem Inkrafttreten des sogenannten "Cannabis als Medizin-Gesetzes" in Deutschland.

Eines der Highlights der Messe in der Zenith Halle ist laut Veranstalter die Vorstellung des bundesweit ersten Cannabis-Therapie- und Information-Centers, das im Raum München die Versorgung von Cannabis-Patienten übernehmen soll.

Tagestickets für die Hanfmesse gibt es für zehn Euro an der Tageskasse außerdem sind dort auch Wochenendtickets für 15 Euro erhältlich. (mh)

Weitere Infos und Tickets unter www.cannabisxxl.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »