Ärzte Zeitung online, 28.07.2017

Arzneimittelrabattverträge

AOK geht in die 19. Runde

STUTTGART/BERLIN. Die AOK-Gemeinschaft hat jetzt im Europäischen Amtsblatt die Ausschreibung der 19. Tranche der bundesweiten Rabattverträge für Generika veröffentlicht. Dabei ergeben sich laut Kasse speziell für die Behandlung von HIV sowie Hepatitis B und C neue Chancen.

Die Pharmaunternehmen könnten ihre Angebote bis zum 30. August abgeben. "AOK XIX" umfasse 119 Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen (122 Fachlose). 27 Fachlose würden an bis zu drei Vertragspartner vergeben.

Die neuen Verträge sollen von Anfang April 2018 bis Ende März 2020 laufen. Dr. Christopher Hermann, Chef der AOK Baden-Württemberg und Verhandlungsführer, sieht weiter Potenzial für die erfolgreichen Arzneirabattverträge. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Darum will Maria Rehborn unbedingt Landärztin werden

Studentin Maria Rehborn möchte Landärztin werden in den Bergen werden – ein Portrait. mehr »

Welches Wasser in die Nasendusche?

In unserem Trinkwasser tummeln sich viele Erreger. Forscher haben nun getestet, mit welcher Methode Nasenduschen-Wasser behandelt werden sollte, um diese abzutöten. mehr »

Die Rückkehr des Badearztes

Eine Medizinerin bringt die Region Wiesbaden ins Schwitzen: als einzige Badeärztin der Gegend. Der "Ärzte Zeitung" erklärt sie, warum sie Treppen steigen lässt statt eines EKGs – und wie sie 75 Patienten an ihrer Zunge erkannte. mehr »