Ärzte Zeitung online, 15.03.2018

Wettbewerb

Apotheker darf doch 1-Euro-Gutschein geben

BERLIN. Das Berliner Kammergericht hat ein erstinstanzliches Landgerichtsurteil aufgehoben, wonach ein Apotheker seinen Kunden keine 1-Euro-Gutscheine im Rezept-Geschäft gewähren durfte (Az.: 5 U 97/15). Das berichtet die "Deutsche Apotheker Zeitung". Verfahrensgegner sei die Wettbewerbszentrale gewesen.

Das Kammergericht bestätigt damit offenbar die im Heilmittelwerbegesetz formulierte Geringwertigkeitsschwelle für Zugaben, die der Bundesgerichtshof schon vor Jahren auf bis zu einen Euro taxiert hatte.

Wieweit das Kammergericht in seinem Urteil auch die arzneimittelrechtliche Rx-Preisbindung berücksichtigt, wird der schriftlichen Begründung zu entnehmen sein. Die liegt aber noch nicht vor. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Mikroben – Heimliche Heiler

Jede zweite Zelle in und auf uns gehört einer Mikrobe. Durch die erfolgreiche Behandlung mit fäkalen Mikrobiota, etwa bei Autismus, hat die Mikrobiomforschung an Fahrt gewonnen. mehr »

Junge Besucher waren "Verjüngerungskur für DGIM"

Die "Ärzte Zeitung" hat den letzten DGIM-Kongresstag mit der Kamera begleitet. Tagungspräsident Sieber hat uns dabei Rede und Antwort gestanden - und erzählt, was ihn in den Tagen begeistert hat. mehr »

628 Kliniken soll Geld gestrichen werden

Hunderte Krankenhäuser sollen nach einem Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses keinen Zuschlag mehr für die Notfallversorgung erhalten. mehr »