Ärzte Zeitung online, 05.07.2018

Bluthochdruck

Valsartan aus chinesischer Produktion zurückgerufen

BONN. Ärzte und Patienten müssen sich möglicherweise auf eine Verknappung des häufig verordneten Blutdrucksenkers Valsartan einstellen: Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte teilte am Donnerstag einen europaweiten Rückruf valsartan-haltiger Produkte mit, deren Wirkstoff von dem chinesischen Hersteller Zhejiang Huahai stammt.

Es bestehe der Verdacht, dass die fraglichen Chargen mit krebserregendem N-Nitrosodimethylamin verunreinigt sind. Welche Anbieter betroffen sind, lasse sich noch nicht genau sagen, so das BfArM.

Novartis teilte umgehend mit, seine Valsartan-Präparate würden in konzerneigenen Werken produziert und seien daher „nicht von der gemeldeten Verunreinigung betroffen“. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Darum will Maria Rehborn unbedingt Landärztin werden

Studentin Maria Rehborn möchte Landärztin werden in den Bergen werden – ein Portrait. mehr »

Welches Wasser in die Nasendusche?

In unserem Trinkwasser tummeln sich viele Erreger. Forscher haben nun getestet, mit welcher Methode Nasenduschen-Wasser behandelt werden sollte, um diese abzutöten. mehr »

Die Rückkehr des Badearztes

Eine Medizinerin bringt die Region Wiesbaden ins Schwitzen: als einzige Badeärztin der Gegend. Der "Ärzte Zeitung" erklärt sie, warum sie Treppen steigen lässt statt eines EKGs – und wie sie 75 Patienten an ihrer Zunge erkannte. mehr »