1.  KVWL und Arznei-Vereinbarung: Rabattierte Arzneimittel im Fokus

[19.12.2018] Arzneimittel-Vereinbarung in Westfalen-Lippe für 2019 bietet Ärzten völlig neue Handlungsoptionen.  mehr»

2.  Verordnung: Therapiefreiheit trotz früher Nutzenbewertung

[18.12.2018] Die forschenden Pharmafirmen haben in den vergangenen Jahren viele neue Wirkstoffe entwickelt. Dabei gelangen auch spektakuläre Therapiedurchbrüche, etwa gegen Krebs oder Hepatitis C. Für Patienten ist wichtig, dass Ärzte die Freiheit haben, solche Innovationen möglichst rasch einzusetzen.  mehr»

3.  Arzneimittel: PKV fordert gleiche Rechte wie die GKV

[18.12.2018] Im Arzneimittelbereich fordern die privaten Versicherer, mit der GKV gleichgestellt zu werden.  mehr»

4.  GSAV: Kliniken wollen Zytos weiterhin selbst einkaufen

[18.12.2018] Verhandeln Kassen die Preise für Zytostatika, bleibt die Versorgungssicherheit auf der Strecke. Meint jedenfalls die Krankenhausgesellschaft.  mehr»

5.  Statt IGeL: Stoßwelle bei Fersensporn bald im EBM

[18.12.2018] Ab dem neuen Jahr dürfen bestimmte Ärzte Patienten mit Fersensporn die extrakorporale Stoßwellentherapie auf Kasse anbieten. Allerdings gelten einige Einschränkungen.  mehr»

6.  E-Rezept: KBV wünscht leichtere Authentifizierung

[17.12.2018] In Praxen wird das E-Rezept für „deutlich steigenden Aufwand“ sorgen, prognostiziert die KBV.  mehr»

7.  GSAV: Montgomery sagt Ja zum Digitalrezept

[17.12.2018] Bundesärztekammerpräsident Professor Frank Ulrich Montgomery hat die im Referentenentwurf zum GSAV enthaltenen Regelungen zum digitalen Rezept begrüßt.  mehr»

8.  Schmerzen: Grünenthal erwirbt Lizenz an Mikro-Dosierhilfe für Patienten

[15.12.2018] Grünenthal hat exklusiv eine Lizenz an einer Hightech-Dosierhilfe erworben, die von dem schwedischen Start-up OnDosis AB entwickelt wird. Grünenthals Rechte an dem Medizinprodukt erstrecken sich den Angaben zufolge nur auf die Indikation Schmerz.  mehr»

9.  Beihilfebetrug: Fast drei Jahre Haft für gefälschte Rezeptrechnungen

[14.12.2018] Eine ehemalige Lehrerin, die mit gefälschten Medikamentenrechnungen 900 000 Euro zulasten der Beihilfe ergaunert hat, ist zu zwei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Das Landgericht Osnabrück verurteilte die 66-Jährige wegen Rezeptbetrugs.  mehr»

10.  Unternehmen: Janssen gibt Herzmedikament auf

[14.12.2018] Der Arzneimittelhersteller Janssen kündigt an, seinen Antikörper Abciximab (Reopro®) „weltweit sukzessive“ aus dem Vertrieb zu nehmen. In Deutschland werde ab 15. Dezember auf die Zulassung verzichtet. Dabei handele es sich um eine strategische Entscheidung, heißt es.  mehr»