Ärzte Zeitung online, 07.11.2017

Ulm

Polizei bändigt mit Messer bewaffneten Mann in Klinikpark

ULM/GÖPPINGEN. Eine Klinik in Göppingen musste am Samstag die Polizei rufen, um einen mit einem Messer bewaffneten, psychisch kranken Mann zu bändigen. Wie Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Ulm am Montag mitteilen, meldeten Passanten, der Mann gehe durch einen Klinikpark, sei aggressiv und habe auch Anstalten gemacht, sich selbst zu verletzen.

Als der Mann mit dem Messer die Polizisten angegriffen habe, habe ein Beamter einen Schuss aus der Pistole abgegeben, ohne den Angreifer zu treffen. Spezialkräfte der Polizei überwältigten den 38-Jährigen schließlich und überstellten ihn der Klinik. Der Mann erlitt leichte Verletzungen. Wie sich laut Polizei zeigte, war er stark betrunken. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »