Ärzte Zeitung online, 23.05.2018

Saubere Luft

Diesel-Fahrverbot in Hamburg trifft auch Ärzte und Patienten

HAMBURG. Nachdem das Bundesverwaltungsgericht Ende Februar den Weg für Diesel-Fahrverbote freigemacht hat, verhängt Hamburg ab 31. Mai für Abschnitte der Max-Brauer-Allee für Pkw und Lkw ein Fahrverbot. Krankenwagen seien nicht betroffen, so der Senat.

Für Patienten kann das partielle Durchfahrtsverbot durchaus Auswirkungen haben, da sich an der Max-Brauer-Allee zahlreiche Arzt- und Zahnarztpraxen, aber auch tagesklinische Angebote befinden. Zudem finden sich dort auch diverse Parkmöglichkeiten, die nun für Patienten mit älteren Diesel-Fahrzeugen nicht mehr zur Verfügung stehen. (maw)

Lesen Sie dazu auch:
Ab nächster Woche: In diesen Hamburger Straßen dürfen Diesel nicht mehr fahren

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Viele falsche Vorstellungen, was Krebs verursacht

Stress, Handystrahlen und Trinken aus Plastikflaschen lösen Krebs aus, denken viele fälschlicherweise. Die wahren Risikofaktoren kennt nur jeder Zweite, so eine Studie. mehr »

Höherer Zuschlag für Terminvermittlung

Das Bundeskabinett will sich heute mit dem Terminservice- und Versorgungsgesetz beschäftigen. Am Entwurf wurde vorab noch gebastelt – er enthält wichtige Änderungen. mehr »

Die übersehene Speiseröhren-Entzündung

Lange glaubte man, die eosinophile Ösophagitis komme nur selten vor. Inzwischen zeigt sich: Es gibt immer mehr Patienten mit dieser chronischen Entzündung der Speiseröhre. mehr »