Ärzte Zeitung online, 23.05.2018

Saubere Luft

Diesel-Fahrverbot in Hamburg trifft auch Ärzte und Patienten

HAMBURG. Nachdem das Bundesverwaltungsgericht Ende Februar den Weg für Diesel-Fahrverbote freigemacht hat, verhängt Hamburg ab 31. Mai für Abschnitte der Max-Brauer-Allee für Pkw und Lkw ein Fahrverbot. Krankenwagen seien nicht betroffen, so der Senat.

Für Patienten kann das partielle Durchfahrtsverbot durchaus Auswirkungen haben, da sich an der Max-Brauer-Allee zahlreiche Arzt- und Zahnarztpraxen, aber auch tagesklinische Angebote befinden. Zudem finden sich dort auch diverse Parkmöglichkeiten, die nun für Patienten mit älteren Diesel-Fahrzeugen nicht mehr zur Verfügung stehen. (maw)

Lesen Sie dazu auch:
Ab nächster Woche: In diesen Hamburger Straßen dürfen Diesel nicht mehr fahren

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie man trotz Plätzchen den Kilos trotzt

Ein Lebkuchen hier, ein Dominostein da und dann noch die fette Weihnachtsgans. Forscher geben studiengeprüfte Tipps gegen den üblichen Gewichtszuwachs an den Feiertagen. mehr »

Psychotherapeuten werfen der Koalition Diskriminierung vor

15:07Die Psychotherapeuten laufen Sturm gegen das TSVG. Sie fordern gleiche Rechte für ihre Patienten. mehr »

Zwei AOKen geben Zusatzbeitrag preis

Nach und nach geben die Krankenkassen ihren Beitragssatz für 2019 bekannt – nun taten dies die AOK Baden-Württemberg und AOK Nordwest. Es zeichnen sich sinkende Zusatzbeiträge ab, aber nicht bei jeder Kasse. mehr »