Ärzte Zeitung, 23.11.2016
 

"Ort sucht Arzt"

Gemeinden suchen Hausärzte per Online-Portal

Die Konkurrenz um Hausärzte ist hart: Vor allem ländliche Gemeinden müssen sich etwas einfallen lassen. Immer mehr Orte suchen Allgemeinmediziner per Internet – und das schon in mehreren Bundesländern.

Gemeinden suchen Hausärzte per Online-Portal

Einige Gemeinden gehen mittlerweile für die Anwerbung von Hausärzten ins Internet.

© momius / fotolia.com

MÜNCHEN. Für Gemeinden auf Arztsuche gibt es in Bayern ein Online-Portal. Das Angebot unter dem Titel "Gemeinde sucht Hausarzt" ist mit 200 bis 400 Aufrufen pro Monat gut besucht, wie der Bayerische Hausärzteverband (BHÄV) auf Anfrage mitteilte.

Der BHÄV startete es schon im April 2014. Das Portal sei kostenfrei und einfach zu nutzen. Kurzformular herunterladen, ausfüllen, per E-Mail an den BHÄV senden – fertig ist die Suchanzeige.

Derzeit stellen sich 15 Gemeinden mit aktuellen Gesuchen vor, darunter Coburg, Feuchtwangen und Westheim. Großenteils handelt es sich um kleine, ländliche Orte mit wenigen tausend Einwohnern.

Zum Teil KBV-Förderung möglich

In vielen Fällen dürfte daher eine Niederlassungsförderung durch das Bayerische Gesundheitsministerium möglich sein. Je nach festgestellter Versorgungslage könnte es zudem eine KVB-Förderung geben.

Wie die Ausschreibungen zeigen, bieten die Kommunen den Ärzten oft zusätzliche Unterstützung oder Vergünstigungen an. Das betrifft etwa Raumsuche, Renovierungen sowie die Suche nach Praxismitarbeitern. Gerade für Allgemeinmediziner, die sich eine Niederlassung auf dem Land vorstellen können, dürfte sich der Blick ins Portal also lohnen.

Es erweitert das klassische Format der "Praxisbörse", in der Ärzte unmittelbar nach Nachfolgern suchen. Suchportale für Gemeinden gibt es auch in anderen Regionen und Bundesländern.

Portale auch in anderen Bundesländern

Der Hausärzteverband Baden-Württemberg etwa führt in der "Praxisbörse" auf seinen Webseiten sowohl Praxisangebote von Ärzten als auch Suchanfragen von Gemeinden.

Derzeit stellen sich dort 19 Kommunen mit ihrem Angebot vor.In Rheinland-Pfalz ist es die KV, die unter dem Titel "Ort sucht Arzt" eine aktuelle Auflistung führt. Darin sind großenteils Ausschreibungen für Allgemeinärzte zu finden, jedoch auch einige Angebote für Fachärzte.

Bundesweit hat sich inzwischen so manche Gemeinde schon dazu entschieden, ihr dringendes Arztgesuch direkt in der eigenen Webpräsenz zu veröffentlichen. Aktuelle Beispiele sind Frankenheim in Thüringen, Schonach im Schwarzwald sowie Wenholtshausen im Sauerland. (cmb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »