Ärzte Zeitung online, 16.04.2008

Roche stärkt Sparte Onkologie durch Zukauf

BASEL (dpa/eb). Der Schweizer Pharmakonzern Roche übernimmt für 160 Millionen US-Dollar (rund 100 Mio Euro) die britische Biotechnikfirma Piramed. Damit baue Roche seine Position in der Krebsbekämpfung aus, teilte das Unternehmen mit.

Das 2003 gegründete Unternehmen Piramed erforscht und entwickelt neue Medikamente für die Behandlung bei Krebserkrankungen sowie Entzündungskrankheiten wie Arthritis. Mit der Übernahme stärkt Roche nach eigenen Angaben die Forschungs- und Entwicklungspipeline durch die beiden großen Forschungsprogramme von Piramed mit PI3-K-alpha in der Onkologie und PI3-K-delta bei Entzündungskrankheiten. "Die Integration der vielversprechenden Forschung und Entwicklung von Piramed festigt die führende Stellung von Roche in der Onkologie", sagte William M. Burns, CEO der Division Pharma von Roche.

Gemäß der Vereinbarung wird Roche 100 Prozent der Aktion von Piramed für 160 Millionen US-Dollar (rund 100 Millionen Euro) erwerben. Wie Roche weiter mitteilt, kommen dazu noch 15 Millionen US-Dollar für das Erreichen des ersten Etappenziels, die bei Beginn der klinischen Phase-II-Studien beim Onkologieprogramm fällig werden. Die Transaktion müsse noch von den Wettbewerbsbehörden geprüft werden. Die Übernahme werde voraussichtlich im Laufe des zweiten Quartals 2008 abgeschlossen.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11112)
Krebs (10419)
Organisationen
Roche (677)
Krankheiten
Arthrose (2351)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »