Ärzte Zeitung, 25.07.2008

ZUR PERSON

Meier verlässt Sanofi-Aventis

 Meier verlässt Sanofi-Aventis

HÖCHST (eb). Heinz-Werner Meier, Vorsitzender der Geschäftsführung der Sanofi-Aventis Deutschland, wird das Unternehmen zum Ende dieses Jahres verlassen.

Das geht aus einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" hervor. Schon zum 1. September gebe er das Amt als weltweiter Personalchef ab, habe Meier in einem Brief an Mitarbeiter geschrieben.

Wer dem 55-Jährigen als Deutschland-Chef nachfolgen wird, werde der Aufsichtsrat in Kürze entscheiden. Meier kam 1985 zur Hoechst AG, wo er zunächst die Leitung des Finanz- und Rechnungswesens übernahm.

Nach der Fusion von Hoechst mit der französischen Rhone-Poulenc zur Firma Aventis, die dann von Sanofi übernommen wurde, wurde er 2006 Konzernpersonalchef.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11549)
Organisationen
Hoechst (20)
Sanofi-Aventis (1680)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fischkuss bringt Angler fast um

Ein Hobbyfischer zieht eine kleine Seezunge aus dem Wasser. Kurz darauf steht sein Herz still – aber nicht vor lauter Anglerglück, wie Ärzte bald herausfinden. mehr »

Erste Beschwerden gegen Facebook und Google

Unmittelbar nach Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hat der Verein "Noyb" erste Anzeigen gegen Google und Facebook wegen "Zwangszustimmungen" auf den Weg gebracht. mehr »

CRISPR/Cas-Methode - Zwischen Zauberwerk und Hexenkunst?

Die CRISPR/Cas-Methode könnte hohen therapeutischen Nutzen stiften. Sie lässt aber auch Allmachtsfantasien blühen. Der Ethikrat sieht dies skeptisch und fordert mehr Regulierung. mehr »