Ärzte Zeitung, 11.09.2008

GlaxoSmithKline und Cellzome kooperieren

NEU-ISENBURG (eb). Der britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline hat mit dem deutsch-britischen Biotechunternehmen Cellzome eine Kooperation zur Entwicklung neuer Medikamente gegen Entzündungskrankheiten vereinbart. Das meldet das Handelsblatt.

Laut dem Bericht könnte Cellzome im Rahmen der Zusammenarbeit bis zu 1,5 Milliarden US-Dollar von GlaxoSmithkline erhalten. Zunächst solle Cellzome mit Niederlassungen in Heidelberg und Cambridge aber 25,35 Millionen US-Dollar bekommen. Die restlichen Zahlungen sollen dann erfolgsabhängig fließen.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11047)
Organisationen
GlaxoSmithKline (1118)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »