Ärzte Zeitung online, 20.10.2008

Novartis peilt weiter Rekordgewinn an - Pharma-Prognose erhöht

BASEL (dpa). Der Schweizer Pharmakonzern Novartis hat im dritten Quartal von der Nachfrage nach Krebsmedikamenten und Impfstoffen profitiert und Umsatz sowie operatives Ergebnis deutlich gesteigert.

2008 peilt Konzernchef Daniel Vasella weiter Rekordwerte bei Umsatz und Gewinn an, wie das Unternehmen am Montag in Basel mitteilte. Die Prognose für das Pharmageschäft wurde erhöht, während Novartis den Ausblick für die Generikasparte Sandoz senkte. Im vergangenen Geschäftsjahr setzte das Unternehmen 63 Prozent seiner Erlöse im Pharmageschäft, 19 Prozent mit Generika, 14,3 Prozent im Konsumentengeschäft und knapp vier Prozent mit Impfstoffen und im Diagnosebereich um. Im dritten Quartal verbuchte der Pharmakonzern einen Anstieg des operativen Ergebnisses von 1,452 Milliarden US-Dollar (1,1 Milliarden Euro) im Vergleich zum Vorjahr auf nunmehr 2,335 Milliarden Dollar (1,7 Milliarden Euro).

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11110)
Organisationen
Novartis (1546)
Personen
Daniel Vasella (38)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Milliarden Bakterien im Einsatz. So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »

Angst vor Epidemien in Lagern

Nach ihrer dramatischen Flucht aus Myanmar suchen über eine halbe Million Rohingya Schutz in Bangladesch. Die Lage in den eilig aufgeschlagenen Lagern ist desolat. mehr »