Ärzte Zeitung, 06.11.2008

Mehrere Versorger senken Gaspreise zum Jahresstart 2009

KARLSRUHE/MANNHEIM (dpa). Mehrere Energieversorger wollen zum 1. Januar die Gaspreise senken. Dazu gehören neben dem Energiekonzern EnBW auch die Stadtwerke Duisburg und die Mannheimer MVV Energie. Während bei der EnBW im Grundversorgungstarif Erdgas Plus die Preise um durchschnittlich vier Prozent fallen sollen, steht die genaue Höhe bei der MVV noch nicht fest.

MVV werde aber die Ersparnis bei der eigenen Gasbeschaffung "sofort und vollständig" an die Kunden weitergeben, teilte das Unternehmen mit. Die Stadtwerke Duisburg wollen ihre Erdgaspreise zum 1. Januar um rund sieben Prozent senken.

Die EnBW kündigte für das kommende Frühjahr weitere Preissenkungen für den Fall an, dass der Ölpreis sich "weiterhin auf dem derzeit vergleichsweise niedrigen Niveau bewegt oder noch weiter sinkt". EnBW gibt nach eigenen Angaben "als erster der großen Energiekonzerne" damit niedrigere Gasbezugspreise "in vollem Umfang an ihre Kunden weiter". Bei einem durchschnittlichen Jahresverbrauch einer Familie bedeute dies eine jährliche Entlastung von rund 50 Euro brutto.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »