Ärzte Zeitung, 16.12.2008

Kooperation für Impfstoff gegen Vogelgrippe

ZUG/TAIPEH (maw). Der Schweizer Biopharmazeutika-Hersteller AmVac startet nach eigenen Angaben eine umfassende Kooperation mit den National Health Ressearch Institutes in Taiwan. Ziel der Zusammenarbeit ist die Bekämpfung des Vogelgrippevirus H5N1.

AmVac will in Kooperation mit den taiwanesischen Forschern einen neuen Vogelgrippe-Impfstoff entwickeln. Die Einweihung der neuen Pilotanlage für das Impfstoffzentrum in Taiwan fand kürzlich statt. Die Vogelgrippe ist zunächst in Asien aufgetreten und wurde in zahlreichen Fällen auch auf Menschen übertragen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Junge sind besonders depressionsgefährdet

Der Alltag junger Menschen birgt hohe Risiken für Depressionen. Ärzte warnen: Die Gefahr der Chronifizierung ist groß. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »