Ärzte Zeitung online, 29.12.2008

Barmer geht mit Internet-Geschäftsstelle an den Start

KÖLN (iss). Die Barmer geht im kommenden Jahr mit einer Internet-Geschäftsstelle ans Netz. Die Versicherten der Ersatzkasse können dann im neuen Online-Servicecenter unter www.barmer.de sämtliche Kassen-bezogenen Vorgänge rund um die Uhr online abwickeln.

Neben dem Bestellen von Formularen und Bescheinigung gehört dazu auch das Einholen von Ratschlägen bei den Gesundheitsexperten der Kasse. Nach Angaben der Barmer erfolgt die Kommunikation in einem geschützten Bereich, die Versicherten erhalten ein persönliches Postfach.

Mit dem neuen Angebot sei die Barmer auf allen Kanälen erreichbar, sagte der Vorstandsvorsitzende der Kasse Dr. Johannes Vöcking. "Mit den vielen Anwendungsmöglichkeiten in einer neuen Qualität und auf höchstem Niveau setzt die Barmer völlig neue Maßstäbe in der Online-Kommunikation und Datensicherheit für ihre Versicherten."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Neuropathie-Test 2.0 – Handy-Vibration ersetzt Stimmgabel

Es genügt ein Handy mit Vibrationsfunktion: An den Fuß eines Diabetespatienten gehalten, zeigt es Forschern zuverlässig an, ob dieser an einer peripheren Neuropathie leidet. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Bluttest erkennt acht Krebsformen gleichzeitig

Ein universeller Bluttest auf Krebs zur Früherkennung: Dieser Vision sind US-Forscher jetzt einen Schritt nähergekommen. mehr »