Ärzte Zeitung, 21.01.2009

Energiechef verspricht Milliarden-Investitionen

KARLSRUHE (dpa). Vom Kohlekraftwerk über Gasspeicher bis zu Windparks - der Energiekonzern EnBW will trotz Finanzkrise in diesem Jahr Milliarden investieren.

EnBW-Chef Hans-Peter Villis betonte in einem Gespräch mit dpa zudem, dass die Strompreise vorerst nicht steigen, aber auch nicht gesenkt werden. "Wir zocken nicht ab. Ganz im Gegenteil: Wir brauchen Gewinne, um zu investieren - in Wachstum und Versorgungssicherheit."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »