Ärzte Zeitung, 28.01.2009
 

Pharmakonzern Novartis meldet Rekordgewinn

KÖLN (iss). Nach einem guten Abschneiden im Jahr 2008 ist der Schweizer Pharmakonzern Novartis auch für das laufende Jahr optimistisch. "Wir gehen davon aus, dass wir ein neues Rekordergebnis erzielen werden", sagte Unternehmenschef Dr. Daniel Vasella bei der Vorstellung der Jahresergebnisse 2008.

Das Wachstum werde im mittleren einstelligen Bereich liegen, prognostizierte er. Voraussetzung sei allerdings, dass keine unvorhergesehenen Ereignisse passieren.

Der Nettoumsatz der Gruppe erhöhte sich 2008 um 8,9 Prozent auf 41,5 Milliarden US-Dollar (ca. 31,4 Milliarden Euro). Das Nettoergebnis stieg um 24,8 Prozent auf 8,2 Milliarden US-Dollar (ca. 6,2 Milliarden Euro). Das Hauptgeschäftsfeld Pharma (verschreibungspflichtige Medikamente) legte beim Umsatz um 9,6 Prozent auf 26,3 Milliarden US-Dollar (ca. 19,9 Milliarden Euro) zu. "Pharma wird unser Wachstumstreiber bleiben", sagte Vorstand Jörg Reinhardt.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11185)
Organisationen
Novartis (1552)
Personen
Daniel Vasella (38)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Es kommt Schwung in die Entwicklung neuer Psychopharmaka

Bald könnte es einen Schub für die Entwicklung neuer Psychopharmaka geben. Denn Forscher finden immer mehr über die Entstehung psychischer Erkrankungen heraus. mehr »

Spielt Krebs eine Rolle beim plötzlichen Kindstod?

Ein plötzlicher Kindstod bei einer unbekannten neoplastischen Erkrankung ist selten, aber kommt vor. Das ist das Ergebnis einer britischen Studie. mehr »

Patienten sollen Verdacht auf Nebenwirkung melden

Alle europäischen Arzneimittelbehörden fordern in einer gemeinsamen Kampagne Patienten auf, ihnen verstärkt Verdachtsfälle von Nebenwirkungen zu melden. mehr »