Ärzte Zeitung, 18.05.2009

MediGene senkt Kosten und steigert Umsatz

MARTINSRIED (eb). Das Biotechunternehmen MediGene hat seinen Verlust im ersten Quartal 2009 durch Kostensenkungen deutlich verringert. Gleichzeitig wurde der Umsatz auf 11,6 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt.

Der operative Verlust fiel daraufhin nach Unternehmensangaben binnen Jahresfrist von 7,6 Millionen Euro auf 1,9 Millionen Euro. 2009 will das Unternehmen seinen Umsatz weiter steigern. Medigene verfügt mit dem Krebsmittel Eligard® und der Polyphenon-E-Salbe Veregen® als erstes deutsches Biotech-Unternehmen über Medikamente auf dem Markt, die von Partnerunternehmen vertrieben werden. Die MediGene AG ist im TecDax an der Frankfurter Börse notiert.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10926)
Organisationen
MediGene (13)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »