Ärzte Zeitung online, 04.06.2009

Frankreich fördert Biotech-Firmen

PARIS(dpa). Nach der Auto-, Flugzeugbau- und Holzindustrie will Frankreich die Biotechnologie über den neuen Strategischen Investitionsfonds FSI fördern. Der FSI will mit Pharmakonzernen wie Sanofi-Aventis 100 bis 150 Millionen Euro für Investitionen in 400 mittelständische Biotech-Firmen bereitstellen.

Ein Drittel werde der FSI beisteuern, berichtet die Finanzzeitung "La Tribune" (04. Juni). "Es geht nicht darum, den Privatsektor zu ersetzen. Der Fonds wird für fünf bis zehn Jahre Minderheitsanteile halten", sagte FSI-Chef Gilles Michel dem Blatt zufolge. Gefördert werden soll die Entwicklung in Bereichen wie Krebsbekämpfung, Impfstoffe und Immuntherapien.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Herzschutz-Effekt durch spezielle Fischöl-Kapseln

Die Supplementierung von Omega-3-Fettsäuren hat in der REDUCE IT-Studie eine erstaunliche Wirkung entfaltet. Zu einem anderen Ergebnis kommt die Studie VITAL. mehr »

Diabetes-Strategie zum Greifen nah

Der gezielte Kampf gegen Diabetes könnte schon bald konkrete Formen annehmen. Zum Welt-Diabetestag am 14. November zeichnet sich zwischen Union und SPD ein Kompromiss für eine nationale Diabetes-Strategie ab. mehr »

E-Rezept ante portas?

Bundesgesundheitsminister Spahn will der Telemedizin mittels E-Rezept auf die Sprünge helfen. Dazu ist Berichten zufolge eine entsprechende Gesetzesänderung geplant. mehr »