Ärzte Zeitung online, 05.06.2009

Marke "Gelbe Seiten" nicht mehr geschützt

BONN(dpa). Die Deutsche Telekom darf nach Informationen der Tageszeitung "Die Welt" künftig nicht mehr exklusiv die Marke "Gelbe Seiten" verwenden. Das Deutsche Patent- und Markenamt habe das Löschen der Wortmarke verfügt, berichtet die Zeitung.

Damit habe sich der Wettbewerber Telegate Media AG mit einem entsprechenden Antrag durchgesetzt. Das Patentamt war nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Die Telekom vermarktet über ihre Tochter DeTeMedien und 16 mittelständische Verlage die "Gelben Seiten". Die Verlegergemeinschaft habe angekündigt, gegen das Löschen Rechtsmittel einlegen zu wollen, berichtet die Zeitung. Nun entscheide das Bundespatentgericht. Schätzungen zufolge fließe in gedruckte Branchenbücher jährlich etwa eine Milliarde Euro an Werbeeinnahmen.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11379)
Organisationen
Deutsche Telekom (138)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

jameda muss Arztprofil löschen - Das ist die Urteilsbegründung

Urteil des Bundesgerichtshofs zum Arzt-Bewertungsportal jameda: Am Dienstag entschieden die Karsruher Richter zugunsten einer klagenden Ärztin. Ihr Profil muss gelöscht werden - die Richter schränken ihr Urteil allerdings ein. mehr »

Wann Bergsteigen fürs Herz schädlich ist – und wann nicht

Forscher haben Studien zu herzkranken Bergsteigern ausgewertet und geben Tipps, was Ärzte bei welcher Krankheit beachten müssen. mehr »

Deutlich mehr Masernfälle in Europa

In der Europäischen Region der WHO gab es 2017 eine Zunahme der Masernfälle um 400 Prozent gegenüber dem Vorjahr. mehr »