Ärzte Zeitung online, 17.06.2009

Signal Iduna: mehr Beitragseinnahmen, weniger Gewinn

DORTMUND(dpa). Die Versicherungsgruppe Signal Iduna hat 2008 bei leicht gestiegenen Beitragseinnahmen operativ einen deutlichen Gewinnrückgang verzeichnet.

Das operative Ergebnis sank um 26,6 Prozent auf rund 599 Millionen Euro, wie die Gruppe am Mittwoch in Dortmund mitteilte. Hauptgründe waren zum einen niedrigere Kapitalerträge bei den Lebensversicherern der Gruppe wegen der Finanzkrise, zum anderen gestiegene Ausgaben für ambulante Leistungen in der privaten Krankenversicherung. Die Beitragseinnahmen stiegen um 2,6 Prozent auf 4,62 Milliarden Euro. Die Gruppe ist nach eigenen Angaben Deutschlands zehntgrößter Erstversicherer.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11380)
Organisationen
Signal Iduna (80)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

BGH schränkt Privileg der Arztbewertungsportale ein

Darf ein Arztbewertungsportal eine Praxis ungefragt listen? Ja, aber kein Arzt muss sich Werbung konkurrierender Praxen im direkten Bewertungsumfeld gefallen lassen. mehr »

Grippewelle so wild wie lange nicht

Achtung, hohe Influenza-Gefahr: Die Grippewelle tobt und hat den höchsten Stand seit Jahren erreicht. mehr »

Low-Fat-Diät ist genauso gut wie Low-Carb

Welche Diät bringt am meisten? Eine Studie der Stanford-Universität hat verschiedene Diäten verglichen und sich angeschaut, ob die Gene beim Abnehmen eine Rolle spielen. mehr »