Ärzte Zeitung online, 20.08.2009

Zahl der Erwerbstätigen erstmals seit vier Jahren zurück gegangen

WIESBADEN (dpa). Die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland ist erstmals seit vier Jahren im Jahresvergleich zurückgegangen. Im zweiten Quartal hatten nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden vom Donnerstag rund 40,2 Millionen einen Job.

Das waren 25 000 Menschen oder 0,1 Prozent weniger als im gleichen Quartal im Vorjahr. Die Beschäftigtenzahl war seit dem dritten Quartal 2005 bislang im Jahresvergleich immer gestiegen. Im Vergleich zum ersten Quartal 2009 hatten zwischen April und Juni 215 000 mehr Deutsche einen Job. Dieser übliche Saisoneffekt zum Frühjahr fiel aber schwächer aus als im vergangenen Jahr.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Deutsche haben Angst vor Hautkrebs – und Falten

Eine Umfrage hat ergeben, wie wichtig den Bürgern der UV-Schutz ist. Insbesondere aus Angst vor Karzinomen der Haut schmieren die Deutschen sich fleißig ein – und bekommen trotzdem Sonnenbrand. mehr »

Ansparphase bei den Kassen ist beendet

Die Finanzreserven in der Gesetzlichen Krankenversicherung sind im Vorjahresvergleich leicht gesunken. Der Gesundheitsminister sieht weiter Spielräume für mehr Leistungen oder finanzielle Entlastung der Mitglieder. mehr »

Zu viel Alkohol geht auf die Hoden

Je höher der Alkoholkonsum, umso kleiner sind die Hoden junger Männer, haben italienische Forscher festgestellt. Doch was ist Ursache, was Wirkung? mehr »