Ärzte Zeitung, 07.09.2009

Neuer Fonds für Renditejäger

Neuer Fonds für Renditejäger

Wer breit gestreut in Staats- und Unternehmensanleihen anlegen will, kann den neuen Fonds ISF Strategic Credit des Vermögensverwalters Schroders genauer in Augenschein nehmen.

Maximal 20 Prozent des Fondsvermögens werden in sichere Staatsanleihen aus dem Euro-Raum investiert. Maximal weitere 20 Prozent des Kapitals können in Hochzinsanleihen von Unternehmen und Schwellenländer fließen, bei denen eine erhöhte Zahlungsausfallgefahr besteht. Der Rest des Geldes wird in Unternehmensanleihen ohne erhöhtes Risiko gesteckt.

Der Mindestanlagebetrag beträgt 1 000 Euro, die Verwaltungsgebühr liegt bei 1 Prozent pro Jahr. Zu bedenken ist jedoch, dass steigende Aktienkurse generell die Anleihenotierungen drücken. Geht die Börsenrallye also weiter, drohen beim Fonds Verluste.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

BGH schränkt Privileg der Arztbewertungsportale ein

Darf ein Arztbewertungsportal eine Praxis ungefragt listen? Ja, aber kein Arzt muss sich Werbung konkurrierender Praxen im direkten Bewertungsumfeld gefallen lassen. mehr »

Grippewelle so wild wie lange nicht

Achtung, hohe Influenza-Gefahr: Die Grippewelle tobt und hat den höchsten Stand seit Jahren erreicht. mehr »

Low-Fat-Diät ist genauso gut wie Low-Carb

Welche Diät bringt am meisten? Eine Studie der Stanford-Universität hat verschiedene Diäten verglichen und sich angeschaut, ob die Gene beim Abnehmen eine Rolle spielen. mehr »