Ärzte Zeitung online, 04.09.2009

Erasco ruft Grüne-Bohnen-Eintopf zurück

LÜBECK (dpa). Die Firma Erasco ruft ihren Grüne-Bohnen-Eintopf mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 2013 zurück. Einige der Konserven seien möglicherweise durch Mikroorganismen verunreinigt, so dass eine Gesundheitsgefährdung nicht auszuschließen sei, teilte das Unternehmen in Lübeck am Freitag mit.

Betroffen seien nur Dosen mit dem auf der Unterseite aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatum 2013. Wer ein Produkt aus dieser Charge gekauft hat, kann sich unter der kostenlosen Telefonnummer 0800/1003733 an das Unternehmen wenden. Erasco organisiert die Abholung der Konserven und erstattet den Kunden den Kaufpreis.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »