Ärzte Zeitung online, 05.11.2009

Datenschützer bewerten Daimler-Bluttests erst später

STUTTGART (dpa). Die Datenschützer haben ihre für Freitag angekündigte Bewertung der Bluttests beim Daimler-Konzern auf die kommende Woche verschoben. "Wir müssen noch einige Dinge erörtern", sagte der Datenschutz-Referent Walter Krämer der dpa am Donnerstag in Stuttgart.

Zudem müssten noch Arbeitsgerichtsurteile gesichtet werden, bei denen am Rande die Frage von Bluttests behandelt worden sei. Vergangene Woche war bekannt geworden, dass der Autobauer bei Jobanwärtern Blut abnehmen lässt - auch wenn sie noch keine feste Zusage für eine Stelle in der Tasche haben.

Lesen Sie dazu auch:
Datenschützer gegen Bluttests bei Daimler

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11095)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »