Medica Aktuell, 20.11.2009

AMTS-Software wird erweitert

AMTS-Software wird erweitert

Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) ist ein Zukunftsthema für Kliniken. Lange Zeit ist wenig passiert auf dem Markt, dann gab es einige neue Anbieter, jetzt kommt es zur Konsolidierung.

Das Software-Unternehmen ID Berlin hat im Vorfeld der Medica bekannt gegeben, dass es die klinisch-pharmakologischen Lösungen von TheraOpt erworben hat. Sie stammen von der Atheso Arzneimittelsicherheit, gegründet vom Pharmakologen Professor Jürgen Frölich.

TheraOpt soll in Kürze in die AMTS-Lösung ID DIACOS PHARMA® integriert werden. Eine der Stärken der ID-Software ist es, dass sich Diagnosen eines Patienten mit der Arzneidatenbank verknüpfen lassen. Außerdem ist die Software AVWG-zertifiziert.

Durch TheraOpt wird die Software in der Dosierungsberechnung noch leistungsfähiger. TheraOpt berücksichtigt bei der Dosisberechnung Alter, Geschlecht, Gewicht, Größe sowie Nieren- und Leberfunktion.

www.id-berlin.de
Medica: Hall 15 Stand G 34

» Zur Sonderseite "Medica 2009"
» Zum E-Paper "Medica aktuell"

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Mikroben – Heimliche Heiler

Jede zweite Zelle in und auf uns gehört einer Mikrobe. Durch die erfolgreiche Behandlung mit fäkalen Mikrobiota, etwa bei Autismus, hat die Mikrobiomforschung an Fahrt gewonnen. mehr »

Junge Besucher waren "Verjüngerungskur für DGIM"

Die "Ärzte Zeitung" hat den letzten DGIM-Kongresstag mit der Kamera begleitet. Tagungspräsident Sieber hat uns dabei Rede und Antwort gestanden - und erzählt, was ihn in den Tagen begeistert hat. mehr »

628 Kliniken soll Geld gestrichen werden

Hunderte Krankenhäuser sollen nach einem Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses keinen Zuschlag mehr für die Notfallversorgung erhalten. mehr »