Medica Aktuell, 20.11.2009

AMTS-Software wird erweitert

AMTS-Software wird erweitert

Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) ist ein Zukunftsthema für Kliniken. Lange Zeit ist wenig passiert auf dem Markt, dann gab es einige neue Anbieter, jetzt kommt es zur Konsolidierung.

Das Software-Unternehmen ID Berlin hat im Vorfeld der Medica bekannt gegeben, dass es die klinisch-pharmakologischen Lösungen von TheraOpt erworben hat. Sie stammen von der Atheso Arzneimittelsicherheit, gegründet vom Pharmakologen Professor Jürgen Frölich.

TheraOpt soll in Kürze in die AMTS-Lösung ID DIACOS PHARMA® integriert werden. Eine der Stärken der ID-Software ist es, dass sich Diagnosen eines Patienten mit der Arzneidatenbank verknüpfen lassen. Außerdem ist die Software AVWG-zertifiziert.

Durch TheraOpt wird die Software in der Dosierungsberechnung noch leistungsfähiger. TheraOpt berücksichtigt bei der Dosisberechnung Alter, Geschlecht, Gewicht, Größe sowie Nieren- und Leberfunktion.

www.id-berlin.de
Medica: Hall 15 Stand G 34

» Zur Sonderseite "Medica 2009"
» Zum E-Paper "Medica aktuell"

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Anti-Alzheimer-Wirkstoff beschleunigt kognitiven Abbau

Beta-Sekretase-Hemmer stoppen die Entwicklung einer Demenz nicht – ganz im Gegenteil: Die Medikamente scheinen die kognitive Leistung sogar zu verschlechtern. mehr »

Kinderärzte für Impfpflicht bei Ärzten und Assistenzberufen

Eine Impfpflicht nur für Kinder? Das geht den Pädiatern nicht weit genug. Dem Deutschen Ethikrat aber stößt die Art der Debatte sauer auf. mehr »

Kammerpräsidentin fordert Masernimpfung für Ärzte

"Ohne Wenn und Aber": Die Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen, Dr. Martina Wenker, hat sich für eine "generelle Impfpflicht gegen Masern" ausgesprochen. mehr »