Ärzte Zeitung online, 16.11.2009

Lufthansa tauscht tausende Kreditkarten aus

HAMBURG (dpa). Der Verdacht auf Missbrauch von Kreditkarten in Europa weitet sich aus. So tauscht auch die Lufthansa Tausende ihrer "Miles-and-More"-Karten mit Kreditkartenfunktion vorsorglich aus. Eine Konzernsprecherin bestätigte entsprechende Informationen der "Financial Times Deutschland" (Montagsausgabe).

Wie viele Kunden betroffen seien, sagte sie nicht. Kooperationspartner der Fluglinie ist die DKB Bank. Eine Sprecherin des Instituts sagte, bereits vor zwei Wochen seien Karten vorsorglich auswechselt worden. Betroffen seien alle Karten, die in den vergangenen Wochen in Spanien genutzt worden seien.

Bundesweit ziehen derzeit zahlreiche Banken und Sparkassen Tausende Kreditkarten aus dem Verkehr. Bereits Ende Oktober hatte die Karstadt-Quelle-Bank die Karten von 15 000 Kunden ausgetauscht. Am Freitag wurde bekannt, dass auch die deutsche Niederlassung der britischen Bank Barclays mehrere Tausend Karten auswechselt, die kürzlich in Spanien verwendet wurden.

Visa und Mastercard hatten die ausgebenden Banken vor kurzem gewarnt, es gebe Hinweise auf Missbrauch von Kreditkarten. Bei einem sogenannten Prozessor in Spanien sei es möglicherweise zu Ungereimtheiten gekommen, hieß es in der Mitteilung an die Geldhäuser. Ein Prozessor ist ein Dienstleister, der sich auf die Abwicklung der Zahlungsvorgänge spezialisiert hat.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Europäische Impfwoche - Same procedure as last year!

Heute starten die Europäischen Impfwochen. Am Beispiel Masern werden beträchtliche Defizite in Deutschland deutlich - und dass es seit Jahren kaum Fortschritte gibt. mehr »

Blick ins Gehirn offenbart beste Therapie-Option

Einige Depressive sprechen besser auf Verhaltenstherapien an, andere auf Antidepressiva. Ein Blick ins Hirn per fMRT zeigt, welcher Ansatz den meisten Erfolg verspricht. mehr »

Milliarden für die Versicherten – Kassen bleiben skeptisch

Erster Aufschlag des neuen Gesundheitsministers: Jens Spahn will gesetzlich Versicherte per Gesetz entlasten. Aus Richtung Kassen und Opposition weht scharfer Gegenwind. mehr »