Ärzte Zeitung, 23.11.2009

Vivantes reduziert Kohlendioxid-Emissionen

BERLIN (maw). Das Vivantes Klinikum Spandau versorgt sich ab Mitte Dezember selbst mit Strom und Wärme - und zwar mit einem eigenen Blockheizkraftwerk. Der CO2-Ausstoß soll sich so um 30 Prozent reduzieren.

Vivantes sehe die Maßnahme als Schritt, die Klimaschutzziele zu erfüllen, die das Land Berlin und der Konzern unterzeichnet haben: bis 2015 die CO2-Emissionen bei Vivantes um 18 Prozent zu reduzieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personaluntergrenzen – eine Milchmädchenrechnung?

Wie lässt sich der Pflegenotstand mindern und wie hilfreich sind dazu Pflegeuntergrenzen? Im Vorfeld des Springer Kongress Pflege, der morgen eröffnet wird, diskutierten Experten bereits heute kontrovers zu diesem Thema. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »