Ärzte Zeitung online, 01.12.2009

Bayer Schering erhält Betaferon®-Zulassung in China

BERLIN (dpa). Der größte deutsche Pharmakonzern Bayer Schering kann seinen wichtigen Umsatzbringer Betaferon® auf den chinesischen Markt bringen. Die dortige Arzneimittelbehörde habe das Multiple-Sklerose-Medikament zugelassen, teilte Bayer Schering Pharma am Dienstag in Berlin mit.

Es sei geplant, Betaferon® von Mitte 2010 an in China anzubieten. Angaben zu den erwarteten Umsätzen wurden vorerst nicht gemacht. Betaferon ist für die Bayer-Pharmasparte mit zuletzt 1,14 Milliarden Euro Jahresumsatz das zweitwichtigste Produkt nach der Produktfamilie um die Verhütungspille Yasmin®.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11300)
Organisationen
Bayer (1153)
Schering (243)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigten sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »