Ärzte Zeitung, 17.12.2009
 

TurboMed erzielt Freigabe für Windows 7

MOLFSEE (maw). Ärzte, die das Praxis-EDV-System TurboMed benutzen, können ab sofort auch Computer einsetzen, die mit dem neuen Betriebssystem Windows 7 von Microsoft bestückt sind.

Wie TurboMed mitteilt, seien die 32-bit- und auch die 64-bit-Versionen von Windows 7 Professional und Ultimate für den Betrieb mit TurboMed freigegeben. Die Arzneimitteldatenbank ifap praxisCENTER sei ebenfalls einsatzfähig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »