Ärzte Zeitung online, 23.12.2009

B.Braun setzt milliardenschweres Investitionsprogramm auf

MELSUNGEN (dpa). Der Medizintechnikhersteller B.Braun Melsungen legt ein Investitionsprogramm in Milliardenhöhe auf. Von 2011 bis voraussichtlich 2014 sollen am Stammsitz Melsungen und an internationalen Standorten neue Fabriken gebaut und alte Anlagen erneuert werden, wie das Familienunternehmen am Mittwoch mitteilte.

Die Kosten von rund 1,6 Milliarden Euro will B.Braun nach den Worten des Vorstandsvorsitzenden Ludwig Georg Braun aus eigener Kraft stemmen, so dass der genaue zeitliche Ablauf noch nicht feststehe. Die Umsetzung hänge vom Erfolg des Unternehmens in den nächsten Jahren ab. Das vorhergehende Investitionsprogramm, bei dem derzeit unter anderem ein Werk für Ernährungslösungen in Melsungen errichtet wird, hatte nach Firmenangaben ein Volumen von 1,4 Milliarden Euro. B.Braun hat im vergangenen Jahr mit rund 38 000 Beschäftigten einen Umsatz von rund 3,8 Milliarden Euro erwirtschaftet.

In dem neuen Paket sind erhebliche Investitionen in Nordhessen vorgesehen. So gibt es in Melsungen eine dritte Fabrik für Produkte aus der Infusionstherapie und ein neues Gebäude für Betriebsrat und Werksmedizin. International sind Investitionen in Malaysia, Indonesien, Brasilien und Argentinien geplant.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (12592)
Personen
Ludwig Georg Braun (36)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Ostdeutsche sind weniger zufrieden

Bürger im Osten stellen ihrer Gesundheitsversorgung vor Ort ein schlechteres Zeugnis aus als dies Westdeutsche tun. Am zufriedensten sind die Bayern. mehr »

Immer mehr Rentner arbeiten

Doch kein Ruhestand: Immer mehr Menschen arbeiten auch im Alter weiter. Ob sie dies eher freiwillig oder gezwungen tun, darüber gibt es unterschiedliche Ansichten. mehr »

Bauchgefühl wichtiger als Laborwerte

Viele Senioren kennen kein Durstgefühl mehr – das kann gefährlich sein. Bei der Frage, ob jemand dehydriert ist, bringen Laborwerte wenig. Viel wichtiger ist die ärztliche Erfahrung. mehr »