Ärzte Zeitung online, 19.01.2010

Neuer Chef bei Carl Zeiss Meditec

JENA (dpa). Wechsel an der Spitze des Medizintechnik-Unternehmens Carl Zeiss Meditec: Die Leitung des Jenaer Konzerns übernimmt ab März der 46 Jahre alte Physiker Ludwin Monz. Das teilte der Aufsichtsrat des im TecDax der Frankfurter Börse notierten Unternehmens am Montag mit.

Der bisherige Vorstandsvorsitzende Michael Kaschke (52) kehre zurück in den Aufsichtsrat des Thüringer Unternehmens und wolle dort Vorsitzender werden. Kaschke ist gleichzeitig Finanzvorstand der Mutter-Firma, des Elektronik- und Optikkonzerns Carl Zeiss (Oberkochen). Er hatte die Medizintechnik-Tochter seit Juli 2008 gemanagt. Zuvor war er bereits ihr Aufsichtsratsvorsitzender.

Monz gehört dem Meditec-Vorstand seit Herbst 2007 an. Der Wechsel soll mit der Hauptversammlung am 4. März erfolgen. Der neue Chef Monz ist im Vorstand bisher für den größten Geschäftsbereich Augenheilkunde verantwortlich. Zuvor hatte er die Geschäftseinheit Mikrochirurgie geleitet.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11057)
Personen
Carl Zeiss (43)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »