Ärzte Zeitung, 17.03.2010

94 000 Versicherte wechseln zur PKV

BERLIN (dpa). Knapp 94 000 Versicherte sind 2008 von der Gesetzlichen zur Privaten Krankenversicherung gewechselt. Das teilte die Bundesregierung nach Angaben des Bundestags-Pressedienstes auf eine Kleine Anfrage der SPD-Fraktion mit.

Allgemeine Aussagen zur Beitragsentwicklung in der Privaten Krankenversicherung (PKV) seien jedoch nicht möglich. Es gebe in der PKV mehr als 5000 Tarife. Weitere Steigerungen würden sehr stark mit der Ausgestaltung der Tarife zusammenhängen.

[18.03.2010, 00:11:56]
Dieter Döring 
94 000 Versicherte wechseln zur PKV
Man hat sich aus der Solidartätsgemeinschaft verabschiedet. Traurig, aber möglich.
 zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »