Ärzte Zeitung online, 16.04.2010

Oracle schlägt wieder zu: Firma für Medizin-Software

REDWOOD SHORES (dpa). Der SAP-Erzrivale Oracle schluckt den nächsten Wettbewerber: Mit der Übernahme von Phase Forward stärkt Oracle sein Geschäft mit Software für die Gesundheitsbranche. Krankenhäuser setzen die Lösungen des Unternehmens aus Massachusetts etwa zur Verwaltung von Patientendaten ein.

Den Zukauf lässt sich Oracle nach Angaben vom Freitag 685 Millionen Dollar (rund 507 Millionen Euro) kosten. Phase Forward schlüpft bereitwillig unter das Dach des Software- Riesen. Oracle wächst seit Jahren durch Übernahmen. Letzter großer Zukauf war der Computerkonzern Sun, womit Oracle auch ins Hardware- Geschäft eingestiegen ist. Erklärtes Ziel von Oracle-Chef Larry Ellison ist es, SAP bei Unternehmens-Software vom Thron zu stoßen. Die beiden Konzerne liegen seit Jahren im Clinch.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11300)
Organisationen
Oracle (14)
SAP (97)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Neuropathie-Test 2.0 – Handy-Vibration ersetzt Stimmgabel

Es genügt ein Handy mit Vibrationsfunktion: An den Fuß eines Diabetespatienten gehalten, zeigt es Forschern zuverlässig an, ob dieser an einer peripheren Neuropathie leidet. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Die Therapiekünste eines Kung-Fu-Meisters

Ein Kampfsportler stößt mit seinem Gesundheitskonzept bei Medizinern auf Interesse. Ein Arzt ist sogar geneigt, von einem Wunder nach der Therapie durch Chu Tan Cuong zu sprechen. mehr »