Ärzte Zeitung, 27.04.2010

Paypal führt zusätzlichen Käuferschutz ein

BERLIN (dpa). Der Internet-Bezahldienst Paypal sichert seine Nutzer mit einem neuen Käuferschutz beim Onlinekauf ab. Wird eine bereits bezahlte Ware vom Verkäufer nicht geliefert, erstatte Paypal künftig die bereits gezahlte Summe, teilte die eBay-Tochter mit. Diese Absicherung hatte Paypal bereits im Märzin den USA und Großbritannien eingeführt, ab sofort gelte sie auch in Deutschland bei Einkäufen im In- oder Ausland.Paypal verwaltet nach eigenen Angaben international inzwischen 210 Millionen Konten von Online-Kunden.

Der TÜV Saarland hat das Bezahlsystem erst jüngst unter die Lupe genommen und mit dem Zertifikat "Geprüftes Online-Zahlungssystem" versehen. Geprüft wurden unter anderem der interne Umgang mit Daten, die Geschäftsprozesse mit den Käufern und der technische sowie organisatorische Schutz der Kundendaten. Anders als bei Online-Überweisungen oder Zahlungen mit der Kreditkarte würden Verkäufer keinerlei vertraulichen Kontodaten des Käufers erhalten, betont Paypal.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So teilt sich die Arbeitszeit von Ärzten auf

Wie viel Zeit bringen Ärzte für GKV-Patienten auf, wie viel für Bürokratie? Wie sind die Unterschiede in Stadt- und Landpraxen und den Fachbereichen? Wir geben Antworten. mehr »

Ein Gelähmter kann wieder gehen

Ein querschnittsgelähmter Mann kann wieder einige Schritte gehen - dank der elektrischen Rückenmark-Stimulation. Von Heilung wollen die Ärzte aber nicht sprechen. mehr »

OTC-Gebrauch verfälscht Laborwerte

Die meisten Patienten nehmen gelegentlich freiverkäufliche Arzneimittel ein. Nur wenige legen das gegenüber ihrem Arzt offen. Das hat Folgen, etwa für die Interpretation von Laborergebnissen. mehr »