Ärzte Zeitung online, 28.05.2010

Neuer Europa-Chef für Beiersdorf

HAMBURG (dpa). Der Nivea-Hersteller Beiersdorf ordnet seinen Vorstand neu. Der Deutschland-Chef des Konkurrenten Johnson & Johnson, Peter Feld, wechsele Anfang September als Europa-Chef zu dem Hamburger Unternehmen, teilte Beiersdorf am Freitag mit.

Der Vorstandsvorsitzende Thomas Quaas hatte den Bereich zuletzt kommissarisch geleitet. Außerdem verlässt Markenvorstand Pieter Nota Beiersdorf Ende Juni, um beim niederländischen Elektronikkonzern Philips anzuheuern. Marketing, Vertrieb sowie Forschung und Entwicklung übernimmt Markus Pinger, der daneben auch weiterhin für die Beschaffung (Supply Chain) zuständig sein wird.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt Ältere nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Mit diesem Ergebnis überrascht die ASPREE-Studie. mehr »

Allergien machen Kindern zu schaffen

Allergien, psychische Störungen und Unfälle bleiben die häufigsten Risiken für chronische Krankheiten von Kindern. Vor allem Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis beeinträchtigen den Nachwuchs. mehr »

Tuberkulose - tödlichste Infektionskrankheit

1,6 Millionen Menschen starben im vergangenen Jahr an Tuberkulose, berichtet die WHO. Damit bleibt TB die tödlichste Infektionskrankheit der Welt. mehr »