Ärzte Zeitung online, 02.08.2010

Nestlé übernimmt Anbieter für klinische Nahrung

VEVEY (dpa). Der Schweizer Lebensmittel-Riese Nestlé steigt in das Geschäft mit klinischer Spezialnahrung ein. Wie das Unternehmen am Montag am Hauptsitz in Vevey mitteilte, übernahm der weltweit größte Nahrungsmittel-Konzern den britischen Anbieter Vitaflo.

Die Firma aus Liverpool habe in den vergangenen drei Jahren ein Wachstum von 30 Prozent erzielt, der Jahresumsatz betrage rund 40 Millionen Schweizer Franken (29,4 Millionen Euro). Details zu der Übernahme wurden nicht genannt. Der Markt für klinische Ernährung von Menschen mit vererbten Stoffwechselleiden habe aber großes Potenzial, hieß es. Nestlé-Chef Paul Bulcke sprach von einer "Stärkung des Geschäfts".

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nicht immer geht's sofort zum Arzt

20- bis 50-jährige Patienten in Deutschland sind offenbar leidensfähig. Denn sie verschieben den Arztbesuch oft um Wochen oder Jahre, obwohl sie Beschwerden haben. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

15:57 Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen. mehr »

Bei Meniskusriss nicht vorschnell operieren

Ärzte sollten bei Meniskusrissen nicht gleich eine arthroskopische Operation einleiten. Oft kommen Betroffene auch mit Gymnastik und Physiotherapie zum Ziel. mehr »