Ärzte Zeitung online, 03.08.2010
 

Bilfinger Berger verstärkt Engagement in der Schweizer Pharmabranche

MANNHEIM (maw). Der Mannheimer Baukonzern Bilfinger Berger, der unter anderem in Klinikbau aktiv ist, verstärkt sein Engagement in der Schweizer Pharmaindustrie. Im Zuge eines Outsourcing-Projekts werden nach eigenen Angaben umfangreiche Dienstleistungen für das im Kanton Aargau ansässige Pharmaunternehmen Siegfried übernommen, 50 Beschäftigte wechseln zu Bilfinger Berger. Die Verträge haben ein Volumen von rund 50 Millionen Euro bei einer Laufzeit von fünf Jahren.

Die Outsourcing-Vereinbarung beinhalte die Gesamtverantwortung für die Anlagentechnik am Hauptstandort der Siegfried Gruppe in Zofingen. Siegfried entwickelt und produziert medizinische Wirksubstanzen und Medikamente.

Die Pharmabranche gehört nach eigenem Bekunden zu den strategischen Wachstumsmärkten von Bilfinger Berger Industrial Services. Das Unternehmen sei bereits ein wichtiger Partner dieses Industriezweigs und habe sich in den vergangenen Jahren in der Schweiz eine gute Marktposition erarbeitet. Auch in den deutschen und französischen Pharmazentren ist Bilfinger Berger mit seinem breiten Dienstleistungsangebot vertreten.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11185)
Organisationen
Bilfinger Berger (14)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bariatrische Chirurgie rückt Bluthochdruck zu Leibe

Adipöse Hypertoniker konnten in einer Studie nach bariatrischer Chirurgie ihre antihypertensive Medikation reduzieren. Die Hälfte erreichte sogar eine Remission des Bluthochdrucks. mehr »

Droht uns jetzt eine Staatskrise?

Jamaika gescheitert, politisches Vakuum in Berlin. Am Beispiel der Gesundheitspolitik lässt sich zeigen, warum das noch keine Krise ist. mehr »

Das müssen Ärzte beim Impfen beachten

Allergische Reaktionen sind eine Kontraindikation für eine erneute Anwendung des Impfstoffs. Ist eine weitere Impfung dennoch nötig, sollten Ärzte diese Tipps beherzigen. mehr »