Ärzte Zeitung online, 10.08.2010

DKV mit neuer Führungsspitze

KÖLN (akr). Stabwechsel beim zweitgrößten deutschen Privat-Krankenversicherer Deutsche Krankenversicherung (DKV): Der promovierte Volkswirt Dr. Clemens Muth wird neuer Vorstandsvorsitzender der DKV und löst damit Günter Dibbern ab, der in den Ruhestand geht.

Dibbern vollendet im kommenden September sein 64. Lebensjahr. Muth rückt am 1. Oktober 2010 in den Vorstand der Muttergesellschaft Ergo ein und übernimmt zum 1. Januar 2011 das Ressort Gesundheit. Zuvor war der 39-Jährige für den Vertrieb des Direktversicherers des Konzerns verantwortlich.

Die DKV ist mit 780 000 Vollversicherten nach der Koblenzer Debeka der zweitgrößte private Krankenversicherer in Deutschland. Das Unternehmen gehört als Teil des Ergo-Konzerns zum Rückversicherer Munich Re.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Ein Anästhetikum zur Behandlung bei schweren Depressionen?

Ketamin - einst als Anästhetikum entwickelt - hat sich in mehreren Studien bei Patienten mit therapieresistenten Depressionen bewährt. Doch: Für Euphorie ist es noch zu früh. mehr »

Wo und wann sich Patienten im Krankenhaus wohlfühlen

Die Bertelsmann Stiftung hat untersucht, wo Patienten ihren Klinikaufenthalt am besten bewerten. Dabei fanden die Analysten interessante Zusammenhänge heraus. mehr »

Darf‘s ein bisschen weniger Zucker sein?

Große Lebensmitteleinzelhändler wollen den Zuckergehalt in ihren Eigenmarken reduzieren. Für Verbraucherschützer ist das allerdings nur ein Tropfen auf den heißen Stein. mehr »