Ärzte Zeitung online, 12.08.2010

Generali steigert Prämieneinnahmen um über 11 Prozent

KÖLN (akr). Die Krankenversicherer der Generali-Gruppe legten im ersten Halbjahr 2010 deutlich über dem Marktschnitt zu. In den ersten sechs Monaten stiegen die Prämieneinnahmen um 11,3 Prozent auf knapp 1,1 Milliarden Euro.

Dagegen erwartet die Branche für das gesamte Jahr 2010 nur ein Beitragswachstum von fünf Prozent. Generali ist mit dem Krankenversicherer Central im Markt aktiv. Zur Gruppe gehört außerdem die Tochter Envivas, die exklusiv Versicherten der Techniker Krankenkasse Zusatzpolicen anbietet.

Die Central Kranken konnte die Zahl der Vollversicherten im ersten Halbjahr um 9500 auf 509 000 Personen steigern, bei den Zusatzversicherungen legte sie um 12 000 neue Kunden zu. Der neue, extrem flexible Tarif "central.vario" sei sehr erfolgreich angelaufen, teilte Generali mit. Seit der Einführung im Juli 2009 haben sich mehr als 86 000 Versicherte für diesen Tarif entschieden. Envivas konnte die Zahl der Kunden um rund 32 000 auf ca. 745 000 ausbauen, dabei ist die Auslandskrankenversicherung nicht mitgezählt.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

In Westeuropa sterben Deutsche am frühesten

Deutschland hat unter 22 westeuropäischen Ländern die niedrigste Lebenserwartung. Im weltweiten Vergleich gibt es noch immer drastische Unterschiede - von bis zu 40 Jahren. mehr »

Gemeinsam gegen Antibiotika-Resistenzen

Die Weltantibiotikawoche ist angelaufen: Während die WHO für mehr Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Medizin wirbt, versucht ein Projekt von Ärzten und Kassen die Bürger für Resistenzen zu sensibilisieren. mehr »

Herzschutz-Effekt durch Fischöl-Kapseln

Die Supplementierung von Omega-3-Fettsäuren mittels spezieller Fischöl-Kapseln hat in der beim AHA-Kongress präsentierten REDUCE IT-Studie eine erstaunliche Wirkung entfaltet. Zu einem anderen Ergebnis kommt die Studie VITAL. mehr »