Ärzte Zeitung, 22.09.2010

Desinfektionsstab für die Hygiene im Praxis-Kühlschrank

NEU-ISENBURG (maw). In Sozialräumen, aber auch in anderen Einheiten in der Praxis, in denen Kühlschränke für Lebensmittel stehen, besteht latent die Gefahr der Geruchs- und Schimmelbildung. Das Unternehmen knick'n'clean bietet für solche Kühlschränke nun einen Desinfektionsstab an, der die Frische von Lebensmitteln verlängern soll.

Gleichzeitig eliminiert der Stab, der das Desinfektionsmittel E 926 enthält, den Angaben zufolge Bakterien, Schimmel, Sporen, Viren und Pilze. Für die Aktivierung wird der Stab geknickt, damit sich die beiden Flüssigkeiten vermischen und die Stoffe miteinander reagieren können. Nach etwa einer Stunde sei der Stab einsatzbereit. Er wird in den oberen Bereich des Kühlschrankes gelegt oder gehängt. Ein Stab halte den Kühlschrank für einen Monat in hygienischem Zustand.

www.knicknclean.de

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10968)
Krankheiten
Mykosen (433)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Parodontitis als Risikofaktor für Krebs?

Ist eine Zahnbettentzündung ein Risikofaktor für bestimmte Krebsarten? Innerhalb einer großen Gruppe Frauen in der Menopause haben Forscher deutliche Zusammenhänge gefunden. mehr »

Kinder suchtkranker Eltern brauchen mehr Beachtung

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, fordert eine bessere Versorgung und Betreuung der Kinder von Suchtkranken. Kinder von Suchtkranken sind diesmal Schwerpunkt des Drogenberichts. mehr »

Hilfe für die Seele gefordert

Eine Krebsdiagnose ist ein Schock. Die Psychoonkologie soll helfen. Aber die Unterstützung ist wenig bekannt und unterfinanziert. mehr »