Ärzte Zeitung, 27.09.2010

Nestlé setzt mit neuer Sparte auf Prävention

VEVEY (eb). Nestlé hat am Montag die Gründung der Nestlé Health Science AG sowie des Nestlé Institute of Health Sciences bekannt gegeben, um neue Chancen zwischen Nahrung und Pharma zu ergreifen.

Die beiden Unternehmen sollen die innovative Sparte von auf Wissenschaft basierenden personalisierten Gesundheitsprodukten entwickeln, welche Gesundheitsbeschwerden wie Diabetes oder Fettleibigkeit vorbeugen und behandeln sollen, so Nestlé.

Die Nestlé Health Science AG, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Nestlé AG, wird am 1. Januar 2011 ihren Betrieb aufnehmen. Das neue Unternehmen wird separat von Nestlé's Hauptgeschäft mit Nahrungsmitteln, Getränken und Nutrition geführt und wird das bereits bestehende Geschäft von Nestlé HealthCare Nutrition mit einbeziehen, so das Schweizer Unternehmen.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11055)
Organisationen
Nestlé (91)
Krankheiten
Adipositas (3115)
Diabetes mellitus (8614)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

MDK lehnt Pflegeanträge seltener ab

Kommen die Pflegereformen bei den Versicherten an? Neuen Zahlen zufolge fallen weniger Antragssteller durchs Raster und erhalten somit Leistungen. mehr »