Ärzte Zeitung online, 03.11.2010

Alnatura bleibt auf Expansionskurs

FRANKFURT/MAIN (dpa). Der Naturkosthändler Alnatura bleibt auch nach dem vorläufigen Ende des Bio-Booms auf Expansionskurs.

Im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr 2009/10 erhöhte das südhessische Unternehmen seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 11 Prozent auf 399 Millionen Euro, wie der geschäftsführende Alleingesellschafter, Götz Rehn, am Mittwoch in Frankfurt berichtete.

Das hohe Wachstempo der Vorjahre konnte das Bickenbacher Handelsunternehmen jedoch nicht halten: Im Geschäftsjahr 2008/2009 waren die Umsätze noch um 18 Prozent gestiegen.

Dennoch wachse Alnatura weiterhin deutlich stärker als der Bio- Markt insgesamt, der 2010 nach Rehns Prognose um rund vier Prozent zulegen werde. Der langjährige Boom im Bio-Markt stockt seit 2008, im Krisenjahr 2009 schrumpfte der Branchenumsatz nach den Angaben sogar leicht von 5,9 auf 5,8 Milliarden Euro.

Für Alnatura erwartet Rehn, der auch Gründer des Unternehmens ist, auch im laufenden Geschäftsjahr ein zweistelliges Umsatzplus. Angaben zum Gewinn macht das Unternehmen nicht. Alnatura beschäftigt derzeit 1350 Mitarbeiter nach 1265 vor einem Jahr.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11776)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »