Ärzte Zeitung online, 17.11.2010

Biotech-Riese Amgen umgarnt Actelion

THOUSAND OAKS (eb). Das weltgrößte Biotech-Unternehmen Amgen ist offenbar an dem Schweizer Pharmahersteller Actelion interessiert. Eine Übernahmeofferte soll noch diese Woche in der Schweiz eingehen, berichtet Bloomberg.

Actelion ist von dem Angebot aber nicht richtig überzeugt. Dem Bericht zufolge hat das Unternehmen bereits Abwehrmaßnahmen eingeleitet. Größeren Mitbewerbern, wie etwa Roche, Bristol-Myers Squibb und Johnson & Johnson seien Minderheitsbeteiligungen angeboten worden.

Für Amgen ist das Schweizer Unternehmen mit dem Fokus auf endothelwirksame Präparate dennoch interessant. Allein mit seinem Blockbuster Tracleer® (Bosentan) gegen PAH macht das Unternehmen mehr als eine Milliarde Euro Umsatz im Jahr.

Bloomberg zitiert den New Yorker Analysten Eric Schmidt: "Amgen denkt schon länger über eine Expansion nach und Actelion ist in Europa solide aufgestellt und bietet Spezialpräparate im Premium-Markt."

Amgen wollte die Gerüchte zunächst nicht kommentieren. "Als Teil des üblichen Geschäftsgebaren stehen wir im ständigen Konzept mit anderen Marktteilnehmern", sagte Amgen-Sprecher David Polk laut Bloomberg.

Auch der Actelion als möglicher Übernahmekandidat wollte sich zunächst nicht äußern.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Kinderschutzhotline - Heißer Draht zu Ärzten

Über den Verdacht auf Kindesmissbrauch sprechen, ohne die Schweigepflicht zu verletzen: Das ermöglicht seit 2017 die Medizinische Kinderschutzhotline - eine Zwischenbilanz. mehr »

Hypertonie vor 40. Lebensjahr ist riskant

Junge Erwachsene, die einen erhöhten Blutdruck gemäß den US-amerikanischen Leitlinien von 2017 entwickeln, haben ein signifikant höheres Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse als Normotoniker. mehr »

Appell zur rationalen Antibiotika-Gabe

Anlässlich des 11. Europäischen Antibiotika-Tages rufen KBV und vdek zum rationalen Einsatz von Antibiotika bei Erkältungen und Grippe auf. mehr »