Ärzte Zeitung, 01.12.2010

PLATOW Empfehlungen

OMV-Anleihe bringt fast 4 Prozent

Für Autofahrer aus Süddeutschland gehören die grün-blau leuchtenden Tankstellen von OMV zum normalen Straßenbild. Für Autofahrer aus Süddeutschland gehören die grün-blau leuchtenden Tankstellen von OMV zum normalen Straßenbild.

Doch das österreichische Unternehmen OMV hat weit mehr zu bieten als ein Tankstellennetz. Die Wiener betreiben fünf Raffinerien und sind auch in der Petrochemie, Exploration und im Gasgeschäft aktiv. Zur Finanzierung hat OMV Aktien und festverzinsliche Wertpapiere ausgegeben.

Die Effektivverzinsung einer noch gut neun Jahre laufenden Anleihe liegt mit knapp vier Prozent rund 1,5 Prozentpunkte über der deutscher Bundesanleihen mit vergleichbarer Laufzeit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Borderline und Psychosen "heilen" mit Antiepileptika

Manche psychisch Kranken brauchen keine Neuroleptika, sondern Antikonvulsiva. Tauchen im EEG bestimmte Muster auf, ist das ein Hinweis auf eine paraepileptische Psychose. mehr »

Epilepsierisiko nach Sepsis erhöht

Überleben Patienten eine Sepsis, ist die Gefahr epileptischer Anfälle in den folgenden Jahren vier- bis fünffach erhöht. mehr »

PKV muss für unverheiratete Paare zahlen

Nach Überzeugung des Oberlandesgerichts (OLG) Karlsruhe ist die Beschränkung der Kostenerstattung für eine künstliche Befruchtung auf Ehepaare in der PKV unzulässig. mehr »