Ärzte Zeitung online, 17.12.2010

Grünes Licht: Celesio darf Anzag-Beteiligung verkaufen

STUTTGART (dpa). Der Pharmagroßhändler Celesio darf wie erwartet seine Beteiligung am Frankfurter Konkurrenten Andreae-Noris Zahn AG (Anzag) verkaufen.

"Die EU-Kartellbehörden haben dem Verkauf der 14,15-prozentigen Beteiligung an den britischen Pharmahändler Alliance Boots zugestimmt", teilte Celesio am Freitag in Stuttgart mit.

Der Vollzug der Transaktion wird noch vor Jahresende erwartet. Celesio hatte im Juni beschlossen, die Anzag-Beteiligung verkaufen. Celesio erhielt für seinen Anteil früheren Angaben zufolge rund 39 Millionen Euro.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11855)
Organisationen
Celesio (146)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Galenus-Gala 2018 – Das sind die Gewinner

Was zeichnet innovative Arzneimittelforschung aus? Vier Medikamente und eine Forschergruppe erhalten den Galenus-von-Pergamon-Preis 2018. Für beispielhaftes soziales Engagement wurde zudem der CharityAward verliehen. mehr »

Spahn kritisiert Stimmungsmache der Ärzte

Die Ärzte sind verärgert über Spahns Versorgungsgesetz. Der Gesundheitsminister stellt gegenüber der "Ärzte Zeitung" irritiert klar: Die KBV hat am Gesetz mitgearbeitet. mehr »

Glücklich und zufrieden mit dem Job

Ärzte und Psychotherapeuten arbeiten gerne in ihrem Beruf und würden ihn wieder ergreifen. Der Ärztemonitor zeigt auch: So viele Ärzte wie nie zuvor sind zufrieden mit der wirtschaftlichen Situation. mehr »