Ärzte Zeitung online, 03.01.2011

CompuGroup Medical wagt sich auf den belgischen Healthcare-IT-Markt vor

KOBLENZ (maw). Der deutsche Healthcare-IT-Anbieter CompuGroup Medical (CGM) hat nach zahlreichen Akquisitionen in den vergangenen Monaten inner- und außerhalb Europas nun erstmals einen Fuß auf den belgischen Markt gesetzt. Nach eigenen Angaben hat CGM mit Belgiedata den dortigen Marktführer von Arztinformationssystemen übernommen.

Belgiedata entwickelt und vertreibt Arztinformationssysteme (AIS) an rund 2400 Allgemeinmediziner in Belgien. Mit einem Marktanteil von 25 Prozent sei das Unternehmen Marktführer in seinem Bereich. Die Softwarelösungen unterstützten Ärzte bei der Patientenversorgung und bei der Praxisverwaltung. Für 2010 werde ein Umsatz von 700 000 Euro angepeilt.

Nach der Integration von Belgiedata in den Konzern sollen die international nutzbaren CGM-Lösungen nach eigener Aussage auch für den belgischen Markt verfügbar sein. Über Schnittstellen könnten belgische Ärzte dann Module aus der Familie der Software Assisted Medicine nutzen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Ausreichend Folsäure schützt Hypertoniker vor Schlaganfall

Bestimmte Hypertoniker sollten auf eine gute Folsäureversorgung achten. Dadurch können sie ihr Schlaganfallrisiko deutlich senken. mehr »

Feinsinnige Geister und Antisemiten

Ein neues Buch beleuchtet die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin während des Nationalsozialismus. Am Fallbeispiel Emil von Bergmann erkennen Leser, wie zwiegespalten die DGIM-Mitglieder waren. mehr »

Saunieren schützt vor Schlaganfall

Möglicherweise beugt häufiges Saunieren Hirninfarkten vor. In einer finnischen Studie war die Schlaganfallrate bei Saunafans um 60 Prozent reduziert - dafür mussten Saunagänger aber einen Faktor beherzigen. mehr »