Ärzte Zeitung online, 04.01.2011

Fresenius Medical Care baut Geschäft in Osteuropa aus

BAD HOMBURG (dpa). Der Dialysespezialist Fresenius Medical Care (FMC) baut sein Geschäft in Osteuropa aus. Für rund 485 Millionen Euro übernimmt das Bad Homburger Unternehmen die Dialysezentren des niederländischen Medizindienstleisters Euromedic International mit Sitz in Budapest.

Der Zukauf ist die größte Transaktion von FMC seit der Übernahme des US-Dialysedienstleisters Renal Care für 3,5 Milliarden Dollar im Jahr 2006. Wie FMC am Dienstag weiter mitteilte, ist die Sparte mit dem Namen International Dialysis Centers (IDC) Marktführer in Mittel- und Osteuropa.

Sie betreibt 70 Dialysekliniken in Ländern wie Bosnien, Kroatien, Polen, Russland, Rumänien und in der Türkei. Die Übernahme soll bis zum Sommer abgeschlossen werden, die Kartellbehörden müssen aber noch zustimmen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn packt Großreform Notfallversorgung an

Gesundheitsminister Spahn stößt eine weitere Großreform an: Bis 2021 soll die Notfallversorgung neu aufgestellt sein. Dazu muss das Grundgesetz geändert werden. mehr »

Spahn will bessere Hilfsmittel-Versorgung

15:52 Uhr Ärger über Hilfsmittelausschreibungen der Kassen könnte bald Schnee von gestern sein. Ein Änderungsantrag zum TSVG beinhaltet offenbar ein Ausschreibungsverbot. mehr »

Marburger Bund fordert deutliche Arbeitsentlastung

14:27 Uhr Im Vorfeld der Tarifverhandlungen für die Ärzte an kommunalen Krankenhäusern hat der Marburger Bund seinen Forderungskatalog vorgestellt. mehr »