Ärzte Zeitung online, 19.01.2011

Boehringer übernimmt Amgen-Standort

INGELHEIM (dpa). Deutschlands zweitgrößter Pharmakonzern Boehringer Ingelheim übernimmt vom weltgrößten Biotechnologie-Konzern Amgen einen Entwicklungs- und Produktionsstandort im kalifornischen Fremont.

In der rund 360 Mitarbeiter zählenden Niederlassung wird der monoklonale Antikörper Panitumumab (Vectibix®) hergestellt, wie Boehringer Ingelheim am Mittwoch mitteilte. Der Betrieb umfasst eine Produktionsanlage auf rund 9000 Quadratmetern sowie Entwicklungsanlagen und Laboratorien.

Mit dem Kauf könne Boehringer sein weltweites Geschäft mit der Auftragsproduktion ausbauen, hieß es. Der Preis wurde nicht genannt. Boehringer Ingelheim produziert schon länger für Amgen.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11789)
Organisationen
Amgen (280)
Boehringer Ingelheim (860)
Wirkstoffe
Panitumumab (31)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spahn bringt TSVG im Kabinett auf den Weg

13.25 hDas Kabinett hat heute Morgen den Entwurf des TSVG durchgewunken – mit einigen Änderungen – auch zugunsten der Ärzte. mehr »

Viele falsche Vorstellungen, was Krebs verursacht

Stress, Handystrahlen und Trinken aus Plastikflaschen lösen Krebs aus, denken viele fälschlicherweise. Die wahren Risikofaktoren kennt nur jeder Zweite, so eine Studie. mehr »

Die übersehene Speiseröhren-Entzündung

Lange glaubte man, die eosinophile Ösophagitis komme nur selten vor. Inzwischen zeigt sich: Es gibt immer mehr Patienten mit dieser chronischen Entzündung der Speiseröhre. mehr »